Teddybärkrankenhaus

Das Teddybärkrankenhaus fand vom 28.05.2018 bis 01.06.2018 bereits zum 15. Mal statt.

Dieses Projekt wird von Studenten der Human- und Zahnmedizin sowie der Pharmazie, Physiotherapie und Ernährungswissenschaften organisiert.

Das Ziel ist es, Kindern die oft große Angst vor einem Arztbesuch zu nehmen. Die Drei- bis Achtjährigen können die Behandlung ihres Plüschtieres aus der Sicht eines Arztes erleben und zum Beispiel beim Verbinden fleißig helfen. Auch Routineverfahren, wie das Röntgen, werden den Kindern spielerisch erklärt.

Nach der Behandlung gibt es zur Besserung ein „Aua-weg-zipam“ oder ein „Husterizini“ in der Teddy-Apotheke.

Im Anschluss an die Untersuchung darf sich das Kuscheltier ein wenig ausruhen und die Kinder können selbst aktiv werden. Dazu stehen die Zahnmediziner sowie Ernährungswissenschaflter und angehende Physiotherapeuten zur Verfügung. Es wird einerseits mit der richtigen Zahnputztechnik der böse Zahnteufel verjagt, andererseits die Freude an gesunder Ernährung und sportlicher Bewegung gezeigt.

Das Teddybärkrankenhaus ist im letzten Jahr in neue Räume gezogen und lädt nun mit einem modernen Umfeld die Kinder zu sich ein. Wir befinden uns im 1.OG in den Räumen der ehemaligen Chirurgie der Magdeburger Str. 16.

Weitere Informationen finden Sie auf der Facebookseite: Teddybärkrankenhaus Halle

Für sonstige Rückfragen bitte unter tbk.halle@gmail.com melden.

Wir freuen uns auf jeden Besuch und sind gespannt auf hoffentlich viele kleine und große PatientInnen.